Erdbeer - Kartoffelknoedel mit Mohnbutter

Zutaten für 4 Personen:
800 g mehlig kochende Kartoffeln, 100 g Mehl, 3 frische Eigelb, 50 g Gries, 8 gr. Erdbeeren, 3 EL Honig, 2 EL Wasser, etwas Salz, 1½ EL Speisestärke,
125 g Butter, 4 EL weißer Rübensaft, 50 g gem. Mohn, 200 g frische Erdbeeren, einige Minzeblättchen

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser garen, dann durch eine Kartoffelpresse auf die Arbeitsfläche pressen. Die Masse gut ausdampfen und auskühlen lassen, dann Eigelbe, Mehl Honig und Gries untermengen, salzen und kurz zu einem Teig verkneten. Die Erdbeeren putzen, waschen und gut abtrocknen. Die Masse in acht Teile einteilen, in die Mitte der Teigstücke jeweils eine große Erdbeere drücken und zu runden Klößchen formen. 2 l Salzwasser zum Kochen bringen. Die Stärke mit etwas kaltem Wasser aufrühren und in das kochende Salzwasser geben. Sobald das Wasser eine leichte Bindung hat, die Klöße ins kochende Salzwasser legen und bei 95°c gar ziehen lassen. Sobald die Klöße an die Oberfläche steigen, nimmt man sie aus dem Wasser und lässt sie gut abtropfen. Butter in einem Topf zerlassen, Rübensaft und Mohn mit der Butter vermengen. Die warmen Klöße zusammen mit der Mohnbutter servieren. Die Süßspeise mit frischen Erdbeeren und Minzeblättern garnieren.